Von Träumen und Seifenblasen…

Das Wochenende vom 9. Und 10.12.17 beginnt relativ ruhig, der Jungfrau-Mond hilft dabei, sich auf den Tagesablauf zu konzentrieren und die nötigen Erledigungen schnell und effektiv abzuarbeiten. Die Tagesstimmung hat einen eher nachdenklichen, manchmal sogar leicht gereizten, überempfindlichen Grundcharakter, da die Venus heute Quadrate zu Mond und Neptun bildet. Da fällt es schwer, zwischen Wunschvorstellung und gefühlter Realität zu unterscheiden, und diese Verunsicherung geht dann gerne mit übertriebener emotionalen Abwehr einher! Dabei stehen die Sterne gut für intensive Begegnungen, die sich als wegweisend für weitere Entwicklungen erweisen können. Neue Türen gehen auf, neue Wege können an die Oberfläche steigen, sofern die passende Basis gefunden ist! Und die Basis kann manchmal anders aussehen als zuvor geplant, denn alte Muster und Klischees passen nicht mehr in   Schlösser der Türen der neuen Zeit! Da heißt es flexibel zu bleiben und sich nicht an seinen Vorstellungen festzuklammern, sondern die Gunst der Stunde zu nutzen und die Gelegenheit beim Schopfe zu packen, sonst könnte sich der Traum als Seifenblase entpuppen, die sich mit einem leisen „PLOPP“ ins Nirwana verabschiedet! Die Tasse muss erst entleert sein, bevor Neues hineingegossen werden kann!

Das will uns auch der Geier (Kondor) vermitteln, der uns durch das Wochenende als Krafttier begleitet.

Er ist ein Bote für magisches Wissen, aber dies kann er erst vermitteln, wenn wir unsere „Schuld“ losgelassen haben, wenn wir bereit sind zu unseren Fehlern zu stehen und sowohl uns selbst, als auch allen anderen zu vergeben! Der Geier zeigt uns selbst den kleinsten Schatten, mit dem wir uns selbst noch im Weg stehen! Dieser Prozess der Reinigung kann leicht oder schmerzhaft sein, je nachdem wieviel Widerstand man selber seiner Entwicklung entgegensetzt!

Durch den fördernden Einfluss des Uranus, der Trigone zu Sonne, Merkur und Saturn bildet, bietet sich ein breites Spektrum an Gelegenheiten, um mit alten Paradigmen aufzuräumen und sich neuen Gedanken zu öffnen, selbst wenn diese im ersten Moment noch „utopisch“ oder ungewöhnlich scheinen. Da hilft bei Unsicherheit nur der Blick nach innen, aber von einer neutralen Warte aus!

Täuschung kann auch im Gewand des Mitleids daherkommen, und davor schützt am besten ein klarer, offener Geist, der sich seiner Gefühle, wie auch seiner Gedanken bewusst ist, aber nicht auf seine Emotionen hereinfällt!

An diesem Punkt kann Magie entstehen, da Körper, Seele und Geist in Harmonie schwingen! Alles ist Energie, und unsere Aufgabe sollte es sein, diese Energie zu erreichen, zu erforschen und ein Teil von ihr zu werden!

Abends versüßt uns dann der Jupiter diese hochschwingende und anspruchsvolle Stimmung mit einem Trigon zum Mond, wobei auch romantische Gefühle zu intensiven Begegnungen und Erlebnissen führen können, aber auch hier sollte der Verstand nicht an der Garderobe abgegeben werden …

Der Sonntag könnte eine leichte Katerstimmung mit sich führen, da der Mond über den Tag Quadrate zu Sonne, Merkur und dann auch noch Saturn bildet! Die Denkmaschine rattert, emotionale Unsicherheit und Unentschlossenheit macht sich wieder breit!

Die Frage der Ernsthaftigkeit steht im Raum, und es bedarf mehr als nur positive Gedanken, um sich über seine eigenen Ziele wirklich klar zu werden! Körperliche Bewegung dürfte zu einer besseren Übersicht führen und zu etwas Abstand verhelfen, wobei auch hier auf das innere Gleichgewicht geachtet werden sollte, da es dabei darum geht, sich etwas aus seinen alten Ängsten zu lösen und nicht um die Kompensation verdrängter Emotionen und Muster! Ein Spaziergang in der Natur, oder am See können da schon kleine Wunder bewirken, selbst wenn das Wetter da nicht so recht mitspielen mag…

Trotzdem bleibt eine leicht kritische Grundhaltung bestehen und manchmal scheint es, man könne es niemandem Recht machen, wobei dann die Frage betrachtet werden sollte, wessen Ansprüche man jetzt gerade so krampfhaft zu erfüllen trachtet, die eigenen, oder die eines anderen?

Immer wieder taucht dieser Spiegel am Wochenende auf und immer wieder in anderer Verkleidung!

Kann ich meinen Gefühlen trauen, will ich das wirklich, rede ich mir irgendetwas schön, kann das wirklich wahr sein, ist das nicht zu groß, zu viel, zu schön für mich, etc.?

Die Antwort ist: „Es ist immer das, was wir entscheiden, dass es ist!“ Wir haben das Ruder unseres Lebensschiffes selbst in der Hand, und es gibt kein Regelbuch, das uns die Entscheidung abzunehmen vermag! Manch unlogische Entscheidung hat in stürmischen Zeiten schon das Schiff vorm Untergang gerettet und letztendlich zählt immer die Kombination aus Kopf, Gefühl und Herz, die an die Weisheit reicht, um auf die richtigen Signale angemessen zu reagieren. Auch diese Weisheit vermittelt uns der Geier, der sich immer an den gegebenen Umständen orientiert und nicht an Mustern festhält, die keine Lebenskraft mehr haben oder diese nicht mehr spenden können. Der Geier steht auch für die Befreiung und Reinigung von altem Karma, wodurch neues Wachstum entsteht! Der Kreislauf des Lebens führt uns unweigerlich an den Punkt, an dem wir uns mit den Mysterien des Lebens auseinandersetzen! Wer sich dieser Thematik freiwillig stellt, ist klar im Vorteil, denn nur durch den Tod verstehen wir das Leben, nur durch die Dunkelheit erkennen wir das Licht!

Und es gibt in uns noch viel Licht, das nur darauf wartet von uns entdeckt und freigesetzt zu werden, aber wir verstecken uns noch immer hinter unseren Schatten! Diese gilt es zu lüften, und dieses Wochenende wäre ein guter Zeitpunkt dafür, wenn wir in unserer geistigen und seelischen Entwicklung weiter voranschreiten wollen.

Die Tore sind geöffnet! Hindurchschreiten muss Jeder selbst…  dann stellt sich heraus, ob es ein Traum war der zur Realität wurde, oder nur eine weitere Seifenblase, aber wer den Schritt hindurch nicht wagt, wird weiterhin nur von Seifenblasen umgeben sein!

Alles ist möglich, wenn Du bereit dazu bist!

Lass los und flieg…. El cóndor pasa  😉

 

Namasté

 

Gefällt Dir Fritzmich.de?

Wenn Du die Informationen und meine Arbeit wertschätzen möchtest,
kannst Du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen.

Gott vergelt's! 💖