Von der Kundalini wachgeküsst….

Der Waage-Mond liebt’s eigentlich eher romantisch, aber seit dem Treffen mit Mars, heute in den frühen Morgenstunden, ist die Nadel im Gefühlsbarometer sprunghaft in den Bereich „Erotik“ geschnellt! Da kommt kurzzeitig nochmal Summerfeeling auf, zumindest was den Flirtfaktor betrifft!

Dabei einen kühlen Kopf zu bewahren fällt aber diesmal außergewöhnlich leicht, was die Freude aber keineswegs schmälert, ganz im Gegenteil!

Auch bei emotional festgefahrenen Themen können heute gut mentale Brücken gefunden werden, die gangbare Wege eröffnen.

In diesen energetisch aufgeheizten Whirlpool aus weiblichen und männlichen Energien, behält ein Tier mit Leichtigkeit den Überblick: Die Kobra!

Sie ist die Hüterin der sexuellen Energien, nicht aus Zufall wird ja auch die Kundalini als Schlangenkraft bezeichnet! Sie lehrt die totale Verschmelzung beider Pole, um daraus eine neue Kraft zu kreieren! Neugeburt aus bewusster Verschmelzung und Hingabe, die heilige Magie des Lebens!

Nicht zu Unrecht flößt die Kobra den Menschen seit jeher Respekt ein. Sie strömt eine Macht aus, die nicht nur ihrem Gift geschuldet ist, sondern ihrer gesamten majestätischen Erscheinung. Diese Ausstrahlung – dieses Feld kann uns heute auch zur Verfügung stehen, wenn wir bereit sind, unser inneres Gleichgewicht das Ruder übernehmen zu lassen, und dabei als Beobachter, oder Zeuge zu fungieren (ähnlich wie ein Fahrlehrer, hellwach mit dem Fuß nah bei der Notbremse).

Kopf und Bauch in Harmonie, das Herz öffnet sich und beleuchtet den Weg der vor uns liegt!

Hört sich vielleicht im ersten Moment etwas theoretisch an, aber jeder der in Kontakt mit seiner inneren Anbindung ist, oder auf dem Weg dahin, kann dies heute sehr gut am eigenen Leib erfahren.

Die Kobra erinnert uns zugleich auch an einen der wichtigsten Prozesse im Wachstum: Das Loslassen! Sie streift die alte Haut, die ihr mittlerweile zu klein geworden ist, ab! Dieser Prozess kann sich gut über ein paar Tage hinziehen, was auch wieder schön auf die Neumond-Energie hinweist, die jetzt bis Samstag immer deutlicher spürbar wird!

Veränderung, Neubeginn, oder Kraftwechsel, wie auch immer es vom Einzelnen empfunden wird, stehen im Kreisel der Zyklen momentan ins Haus, sowohl aus astrologischer, energetischer aber auch aus menschlich wahrgenommener Sichtweise. Wieder liegt der Focus auf der Frage: Was will ich (sein) – und was will ich nicht mehr (sein), in meinem Leben?

Wir sind, was an diesem heutigen Portaltag! verstärkt wird, dazu aufgefordert, endlich Stellung zu uns selbst zu beziehen! Wer wir sind und was wir wollen! Individuell, gleichwie global als Menschheit! Wir erschaffen die Welt in der wir leben und sollten schleunigst dafür auch die Verantwortung übernehmen! Jetzt ist wieder ein guter Zeitpunkt, eine Bestandsaufnahme der letzten Wochen zu machen und zu entscheiden, was wir hinter uns lassen und abstreifen möchten – und was wir in unsere neue Haut, unser neues Sein mitintegrieren wollen. Dieser Zyklen müssen wir uns immer bewusster werden, um endlich aus dem Prozess des „Geschaffen-werdens“ in den Prozess der Selbst-Erschaffung überzutreten!

Erwecke die Kobra in Dir und erhebe Dich in Deine Kraft!

 

Namasté

 

Gefällt Dir Fritzmich.de?

Wenn Du die Informationen und meine Arbeit wertschätzen möchtest,
kannst Du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer Spende unterstützen.

Gott vergelt's! 💖